8. Sep. 2020 Gersauer- / Vitznauerstock Maya Küchler
Teilnehmer 10 Damen, 2 Herren (inkl. TL)

Bericht von Maya Küchler

Etwas Nebel umhüllte die Berge der Innerschweiz. Durch den überfüllten Bus in Rotkreuz entschlossen wir uns für einen Startkaffee, und auch in Küssnacht verweilten wir etwas am See, mangels fehlendem Anschluss nach Vitznau. Dort brachte uns die kleine Seilbahn zur Wissifluh. Nun konnte unsere Tour beginnen. Zuerst wanderten wir zur Fälmisegg, die wir nach ca. 1 Stunde erreichten, und wo wir eine kurze Pause einlegten. Nun begann der steile Anstieg im Wald zum Gersauerstock, oben angekommen eröffnete sich ein imposanter Ausblick auf Gersau, Rigi Hochflue und weitere Gipfel. Durch eine mystische herbstliche Stimmung war die Sicht zum Teil etwas getrübt. Nach unserer verspäteten Mittagsrast wanderten wir weiter zum Vitznauerstock, mit ebenso fantastischem Blick auf Vitznau, Bürgerstock, Pilatus u.a. Nun kam die Herausforderung des Tages. Der feuchte Boden erhöhte den Schwierigkeitsgrad des Abstiegs. Zum Glück waren an schwierigen Stellen Seile zum Halten angebracht; alle haben den Abstieg bewältigt und sind heil runter gekommen; ausser dreckigen «Hosenfüdli» gabs keine Schäden. Zufrieden machten wir uns auf den Heimweg, zwei Teilnehmerinnen mit dem Schiff über Luzern.