18. Juli 2020 Muttseehütte – Limmerenstausee Elisabeth Gyr
Teilnehmer 9 Damen, 1 Herren (inkl. TL)

Bericht von Elisabeth Gyr

Mit Bahn, Alpentaxi und Selbahn erreichten wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung, Tierfehd zuhinterst im Glarnerland. Der Aufstieg steil obsi übers Chalchtrittli mit vielen Bumen forderte einige Schweisstropfen! Schon sichteten wir die ersten Steinböcke auf einem Grat. Nach dem Muttenwändli lag der Limmeren-Stausee weiter unter uns.
Die Schnellen wanderten zielstrebig zur Muttseehütte, hinter der der neuere Muttsee-Stausee liegt. Die Staumauer ist mit gut 1 Kilometer Länge die Längste der Schweiz.
Wir Anderen fanden einen schönen Picknickplatz mit weidenden Steinböcken unter uns. Dann zog es auch uns zu Kaffee und Kuchen in die Hütte. Auch der Abstieg zum Limmerensee war abwechslungsreich. Die halbe Stunde durch den Kraftwerkstollen war nur ein Muss um wieder zur Seilbahn zu gelangen. Beeindruckt von der tollen Landschaft mit den schroffen Glarnerbergen gings nun wieder nach Hause.