26. Sep. 2019 Napoleonturm Theres Riedlinger
Änderung  Tour durchgeführt nur auf 29.9. verschoben wegen Wetterbericht
Teilnehmer 9 Damen, 4 Herren (inkl. TL)

Bericht von Theres Riedlinger

Es hat sich gelohnt, die Wanderung auf den Sonntag zu verschieben. Wir starteten bei Sonnenschein, der uns den ganzen Tag treu blieb. Nur windig war es teilweise. 5/4 Stunden gemächlichen Aufstieg (nur ca.300Hm) nahmen wir unter die Füsse und erreichten den Forsthof, wo ein langer Tisch mit Bänken auf uns wartete zum Pick Nick. Nach weiteren 20 Minuten erreichten alle den Turm, eine wunderschöne Holzkonstruktion, 40m hoch mit sehr gut begehbarer Treppe. Die Aussicht war suboptimal, nicht ganz plastisch fürs Alpstein und die Churfirsten doch Sicht bis in die Berneralpen, also doch beinah das ganze Panorama auch Richtung Schwarzwald und die ganze Weite enntet des Bodensees. Es war sehr windig auf dem Turm. Die Besenbeiz gleich unterhalb, in der Zeitung kürzlich erwähnt als zusätzliche Attraktion, war um die Mittagszeit nicht geöffnet. So nahmen wir den Abstieg unter die Füsse, durch Wald und Flur, an kleinen Weilern und einem Dorf vorbei, Obstplantagen fehlten auch nicht, div. Apfelsorten probierten wir vom Fallobst und zum Schlusstrunk setzten wir uns in die Gartenwirtschaft des Bistro beim Schloss Arenenberg.
Alle waren glücklich und zufrieden mit unserem Sonntagsausflug. Das Postauto brachte uns zurück nach Weinfelden und die SBB weiter an unseren Ausgangsort.