19. Sep. 2019 5-Seen-Wanderung Pizol Regina Glaus
Teilnehmer 4 Damen, 1 Herren (inkl. TL)

Bericht von Regina Glaus

Mit dem Sässeli-Lift schwebten die ersten drei Teilnehmer durch dicken Nebel zum Ausgangspunkt Gaffia. Das hintere Sässeli war nicht sichtbar. Verständlich, dass der Beizer von der Berghütte „Alte Alp Gaffia“ bei diesem Wetter nicht so früh aufstehen wollte! So starteten wir um 9.15 Uhr hinauf zur Sonne, die sich, die umliegenden Hügel und Gipfel nach 45 Min. endlich zeigte. Über viele Auf- und Abstiege führte der Weg vorbei an diesen fünf Seen: jeder mit seiner eigenen Schönheit, umgeben von einem herbstlichen Hauch. Auf dem höchsten Punkt, den Schwarzkopf, 2500 m.ü.M., erblickten wir den Pizolgipfel (2844 m.ü.M.) und die Überresten seines Gletschers. Beim Wildsee nahmen wir Abschied von diesem deklassierten Gletscher und verewigten ihn auf unseren Bildern. Leider reichte die Zeit nicht mehr, um den Durst in der Pizolhütte zu löschen. Die lange Talfahrt mit der LSB sei nicht zu unterschätzen, wenn man den Fahrplan einhalten möchte!