Arth Goldau – Steinerberg

3. Okt. 2023
Maya Küchler
Änderung 
statt Isone – Tesserete
Teilnehmer
5 Damen, 2 Herren (inkl. TL)
Bild
aus dem Internet

Bericht von Maya Küchler

«Was willst du in die Ferne schweifen…..», da der Gotthardbasis-Tunnel geschlossen ist, sind wir nach Arth Goldau gefahren.

Am Tierpark vorbei beginnt der Aufstieg auf dem schmalen, etwas steinigen Zehnerweglein bis Schuttwald, und anschliessend zur Unter Grisselen, einem Bauernhof mit wunderbarer Aussicht auf den Lauerzersee und den Talkessel von Schwyz mit seiner Bergkulisse. Weiter wanderten wir auf einem Wiesenweg zur Gemeinde Steinerberg, die am Sonnenhang des Rossbergs liegt. Nach einem kurzen Abstieg erreichten wir die Ebene des Lauerzersees.

Im September 1806 donnerten riesige Felsblöcke vom Rossberg ins Tal und begruben ganze Dörfer. Das durch den Felssturz entstandene Flachmoor bildet ein abwechslungsreiches Gebiet mit einem kleinen See, dem Goldseeli. Bei unserer Rast dort wirkte es wirklich fast goldig durch die Sonne, die durch die Bäume blinzelte.

Der Weg führte uns weiter durch riesige, mit Moos überwachsene Felsblöcke und so kehrten wir durch das Naturschutzgebiet zurück zum Bahnhof Goldau, wo wir im Bistro «Bahnino» den Schlusstrunk resp, Glace-Schmaus genossen.