5. März 2011 Steingässler ZSV Marcel Stalder
Teilnehmer 2 Damen, 2 Herren (inkl. TL)

Bericht von Martine Studer-Ziegler

Ganz erstaunt, in diesem Winter bereits um 1000 m.ü.M. Schnee am Strassenrand zu finden, starten wir nach einer kurzen, aalglatten Autobergfahrt mit den Tourenski durch den Wald zur Skihütte. Die Sicht rückwärts ins Tal über das Nebelmeer lässt die Herzen jauchzen. Die ersten Singvögel und die warmen Sonnenstrahlen kündigen den Frühling an. Nach einer kurzen Verschnaufpause und Fotos vom Nebelmeer über dem Walensee und den gegenüberliegenden Kurfürsten, führt uns der Weg gemütlich durch eine langgezogene Landschaft mit verschneiten Steinbrocken und Bächen nach Mädems. Dann ein Anstieg zum Chammhüttli um eine Kleinigkeit zu essen, meine Füsse mit Pflastern gegen Blasen zu schützen und vom Hüttenbesitzer Tipps für den letzten Aufstieg zu erfahren.
Jetzt noch eine halbe Stunde Aufstieg und wir haben den Gipfel des Steingässlers erreicht.
Traumhafte Aussicht, die Freude das Ziel erreicht zu haben und gluschtige Brownies vom Tourenleiter gebacken, sagen mir, dass es nicht meine letzte Skitour sein wird.
Der erste Teil der Abfahrt bietet zwei, drei schöne Hänge und im tiefer gelegenen Teil ist Buckelpistenfahrkenntnis gefragt. Leider ist unterdessen der Nebel gestiegen und wir tauchen schon vor Ende der Abfahrt ins Meer. Eine Autofahrstunde später werden wir in Zürich erneut von der Sonne begrüsst.

Bilder von Marcel Stalder