30. Jan. 2010 Plattisegg statt Steingässler Marcel Stalder
Änderung  Das Ziel wurde den aktuellen Bedingungen angepasst. Neues Ziel war die Plattisegg 1788m statt der Steingässler.
Teilnehmer 5 Teilnehmer (inkl. TL)
Ausbildung Tiefschnee fahren mit 50-60 cm Neuschnee!

Bericht von Marcel Stalder

Nicht oft hat man 13 Anmeldungen für eine Skitour. Aber noch seltener ist, dass sich bis kurz vor der Tour neun wieder abmelden! So blieben nur noch vier übrig, die sich bei nicht ganz strahlendem Wetter der Herausforderung „tiefster Tiefschnee“ stellten. Nach 3 gemütlichen Stunden sind wir auf der Plattisegg angekommen und konnten anschliessend eine spannende Abfahrt geniessen. Es war eine Tour bei der gestaunt und gelacht werden konnte.

Bilder von Adrian Fassbind

Bericht von Heinz Oetiker

Wir, Marcel, Adrian und ich treffen uns am 30. Januar 2010 um 07.05 Uhr am Zürich-HB Ecke Sihlpost Parkplatz zur Weiterfahrt mit Adrian’s 4x4 in Richtung Mels. Unterwegs auf der Raststätte Fuchsberg in Richtung Chur hat sich uns Maria angeschlossen. Weiter geht’s mit dem Auto nach Mels, von dort aus eine zum Teil unbefestigte Strasse nach Mädris, Hinterberg in Richtung Chapfensee (Mels-Parmort ca. 5km). Auf der Höhe Parmort parkieren wir den 4x4 und machen uns per Tourenski weiter.

Überrascht hat uns die Menge der Schneemasse! Kniehoch ca. einen halben Meter Neuschnee, hei, da hat sich Marcel der die Gruppe führte, eine schöne Arbeit aufgehalst. Nach der Pause auf der Höhe Mädems ging es weiter zum Punkt 1877m nähe Plattisegg. Marcel entschied sich bei diesem Punkt die Rückkehr anzupeilen, der Schnee wurde immer höher und das Wetter auch nicht besser.

Die Abfahrt war das „Gaudi“, eine interessante und lustige Erfahrung bei so viel Neuschnee. Das Tiefschneefahren nahmen wir mit Respekt auf uns. Wehe dem, der stürzte, war das Aufstehen doch schon eine Prozedur und hat viel Kraft gekostet.

Alles in allem ein gelungener und lustiger Tourentag!