24. Feb. 2008 Tourenfahrertag Firzstock ZSV Marcel Stalder

Bericht und Bilder von Marcel Stalder

Das Wetter hat prima gestimmt für einen Tourenfahrertag, Sonne pur. 13 Bergclübler (von etwa 35 Teilnehmern) hatten als Tourenziel den Firzstock angepeilt. Bei herrlich warmer Sonne konnten wir die Gipfelpause geniessen.

Leider war die Abfahrt dann alles andere als Genuss. Unterhalb 1500 m war der Schnee so nass, schwer und tief, dass die Abfahrt schon fast strenger war als der Aufstieg!

Tourenfahrertag Firzstock ZSV vom 24. Februar

Bericht von Manuela Sax

Nach einer rasanten Fahrt nach Obstalden-Hüttenbergen, machen sich die 13 Bergclübler zusammen mit weiteren Mitgliedern des ZSV's auf den Aufstieg Richtung Firzstock.

Der Weg führt zuerst über einen Waldweg zu einem Lawinenkegel und dann weiter bergauf Richtung Firzalp. Während der Pause bei der Firzalp stellen wir fest, dass einige der ZSV Gruppen, welche hinter uns aufstiegen, verschwunden sind. Trotzdem nehmen wir nach einer Stärkung den Endspurt über den Rücken des Firzstocks in Angriff. Noch zwei anspruchsvolle Spitzkehren und schon erreichen wir den Gipfel. Siehe da, auf einem anderen Gipfel erkennen wir eine grosse Gruppe "Skitüreler". Ob das wohl die verlorengegangenen ZSV'ler sind?

Nachdem wir die Aussicht genossen haben nehmen wir den wunderschönen Hang in Angriff, der uns wieder zurück nach Hünnenbergen bringt. Umso mehr Höhenmeter wir hinter uns bringen, desto grösser wird der Kampf mit eleganten Schwüngen runter zu kurven. Weiter unten stossen wir schlussendlich auf die ZSV'ler. Wie sich herausstellt haben sie tatsächlich den Abzweiger Richtung Firzstock verpasst.

Die gelungene Skitour schliessen wir mit einem gemeinsamen Kaffee im Restaurant in Hüttenbergen ab und machen uns anschliessend auf den Heimweg.