7. Aug. 2018 Alvier Ruedi Röllin
Teilnehmer 4 Damen, 4 Herren (inkl. TL)

Bericht von Ruedi Röllin

Trotz zweifelhafter Wetterprognose und bei strömendem Regen um 18 Uhr am Vorabend entschied ich die Tour durchzuführen. In der für uns reservierten Kabine der renovierten Seilbahn schwebten wir an den schwach umspülten Felsen entlang von Ragnatsch hinauf nach Palfries. Bei bedecktem Himmel und südlichem Wind marschierten wir los. Anfänglich über Weiden mit einigen Baumgruppen dann aber sehr steil hinauf über eine Geröllhalde bis zu einem Kamin. Eine steile Treppe mit Seilsicherung erleichterte diesen Engpass. Es folgten noch einige steile, mit Ketten gesicherte Kehren und nach knapp zwei Stunden waren wir auf dem Gipfel.
Nach dem Picknick und einem Kaffee bei der jungen, hübschen Hüttenwartin machten wir uns sorgfältig an den Abstieg. Da wir die Alpweiden frühzeitig erreichten und das Wetter sich gebessert hatte, machten wir noch eine Zusatzschleife und besuchten das Valserhaus und vor der Talfahrt noch das Gasthaus.

Bilder von Hans Richner