17./18. Juli 2018 Le Moléson – Col de Jaman M. + R. Hartmann
Teilnehmer 3 Damen, 3 Herren (inkl. TL)
Ausbildung Geographie / Geologie / Flora

Bericht von Monika und Rolf Hartmann

Die Freiburger und Waadtländer Voralpen sind für uns Zürcher meist wenig bekannt. An den zwei strahlenden Sommertagen haben sie sich aber von der besten Seite gezeigt: Schroffe Felswände, stotzige Alpweiden, Chalets mit Schindeldächern, die an das welsche Heimwehlied „Là-haut sur la montage“ erinnern. Vom Gipfel des Moléson ging es auf Gras- und Felsgräten gegen Les Paccots, wo wir am idyllischen Lac des Joncs übernachteten. Am zweiten Tag stiegen die drei Damen und die drei Herren gegen den Col de Soladier mit einem Einkaufshalt für Greyerzer- und Vacherinkäse von der Alphütte. Ein steiler Anstieg Richtung Cape au Moine wurde mit wunderbaren Alpenblumen und dem Kreisen eines Adlers belohnt. Über den Col de Jaman führte der Weg entlang den Steilhängen des Rochers de Naye zur Station Paccot. Die Zahnradbahn schenkte uns die restlichen tausend Meter hinunter zum Genfersee.

Bilder von Hans Richner