7. Juni 2018 Rundwanderung Trin Beatrice Baumann
Teilnehmer 9 Damen, 3 Herren (inkl. TL)

Bericht von Beatrice Baumann

Trotz der Prognose Tagesgangwetter (Gewitter) machten sich 12 wanderfreudige
Bergclübler auf den Weg. Nach dem Startkaffee am Bahnhof Reichenau führte der Weg über die Brücke, wo sich Vorder- und Hinterrhein vereinen. Bevor wir auf den neu angelegten Weg gelangten, überquerten wir den Vorderrhein auf der Eisenbahnbücke. Nun führte der schöne, abwechslungsreiche Wanderweg im leichten auf und ab dem Rhein entlang nach Trin. Kurz nach der Hängebrücke gelangten wir zu unserem Picknickplatz im Wald. Nach der Rast erreichten wir auf einem kurzen, steilen Wegstück die Höhe. Von dort wanderten wir auf einer breiten Naturstrasse Richtung Reichenau. Dank einem kurzen, nicht vorgesehenem Umweg kamen wir in einen besonderen Genuss: Plötzlich standen wir vor einem grossen Feld voller Korn- und Mohnblumen. Die Farben blau und orange leuchteten intensiv in der Sonne.
Claude Monet lässt grüssen!