19. Apr. 2016 Erstfeld – Silenen – Amsteg Hans Richner
Teilnehmer 5 Damen, 2 Herren (inkl. TL)

Bericht und Bilder von Hans Richner

Der total nasskalte Sechseläuten-Montag war wohl keine Motivation für die Dienstagswanderung im Urnerland. Aber immerhin 7 TeilnehmerInnen wagten es mitzukommen. Sie wurden mit prächtigem Frühlingswetter daselbst empfangen.

Die frischverschneiten Berge um den grünen Talgrund mit blühenden Wiesen und Obstbäumen waren einmalig. Insbesondere die markante weisse Pyramide des Bristenstocks war stets in unserem Blickfeld. Es ging erst entlang der Reuss dann durch enge Gässchen mit Lesesteinmauern, vorbei am ältesten bewohnten Wohnhaus von Uri. Einen Augenschein nahmen wir auch von der schönsten Barockkirche des Kantons in Silenen. Weiter dann durchs Dörfli mit der Burg und dem alten Susthaus. Der letzte Aufstieg führte uns zu einem Aussichtspunkt auf einen Fels direkt über der SBB Chärstelenbrücke. Ein kurzer, steiler Abstieg und wir waren grad mitten im Dorf Amsteg. Unser Heimweg wurde, dank einer guten Idee einer Teilnehmerin, mit einer eindrücklichen Schifffahrt über den Urnersee bis Brunnen abgeschlossen.