20. März 2016 7-Riede-Rundweg Hinwil Genoveva Dudle
Teilnehmer 16 Damen, 0 Herren (inkl. TL)

Bericht von Genoveva Dudle

Der Hochnebel lichtet sich pünktlich bei unserem Eintreffen in Hinwil, wo wir zu unserer Rundwanderung durch die 7 Riede starten. Wir, das sind 14 Bergclub-Frauen und 2 Gäste.
Diese spezielle Landschaft wurde vor rund 100‘000 Jahren durch den Linthgletscher geformt. Es sind langgezogene Hügel, genannt Drumlins, in der Fliessrichtung des Gletschers angeordnet, und in den dazwischenliegenden Mulden haben sich Moore gebildet. Wir treffen auch auf ehemalige Torfstecher-Häuschen, und auf den Damm, wo früher die Dampfbahn Effretikon-Hinwil fuhr. Es wechseln sich Wald- und Riedlandschaft ab, dann bringt uns ein kleiner Abstecher zu einem Unikum: eine Baumbibliothek. Sie ist als Tauschbörse gedacht, die Regale sind in den Stamm gehauen und mit einem Dächli geschützt. Auch Lesebänklein sind vorhanden.
Uns aber ist eher nach einem kühlen Trunk zumute, den wir uns am Ende der Wanderung in Hinwil, in einer sonnigen Gartenbeiz, an einem der ersten Frühlingstage gönnen.