17. März 2015 Hasenflüeli Beat Christoffel
Teilnehmer 3 Damen, 3 Herren (inkl. TL)

Bericht von Beat Christoffel

- 0900 Abmarsch von der Posthaltestelle St.Antönien Rüti
- Aufstieg die erste halbe Stunde ziemlich flach (SO) der Alpstrasse nach bis zum ‚Gämpi‘, dann steiler (SW) um ,Haupt‘ (2005mM) herum nach SSO direkt in den Sattel zwischen Hasenflüeli Geisstschuggen in 3 Std und 10 Min mit zwei kurzen Pausen inbegriffen.
- Kurzer Aufenthalt, da ein unangenehm kühler Wind aus Süden blies.
- Abfahrt wie Aufstieg und auf ca. 1800mM machten wir eine Mittagspause bei Windstille und leider etwas Bewölkung, sodass die Sicht nicht ganz optimal war.
- Anschliessend Weiterfahrt bis St.Antönien Hotel Madrisajoch für den gemütlichen Teil!
- Wetter: leicht bewölkt mit etwas diffusen Lichtverhältnissen, relativ kühl, ab ca. 2100mM Südwind, böig.
- Schnee: Altschnee, stark verfahren, aber immer noch recht gut fahrbar.
- 1723 Ankunft in Zürich HB wie geplant.

PS: a) Andreas, der jüngste unserer Gruppe packte das Gipfelfieber, er erklomm als einziger den Gipfel, bei gar nicht einfachen Verhältnissen (vereiste Tritte etc.)
b) Niki hat wie immer perfekt das Wettbewerbsformular ausgefüllt und verschickt