4. Mai 2014 Reiatweg Genoveva Dudle
Teilnehmer 18 Damen, 1 Herren (inkl. TL)

Bericht von Genoveva

Nach einer kühlen und nassen (aber für die Natur notwendigen) Woche ist heute ein geschenkter Tag. 18 Frauen und 1 Mann fahren mit Zug und Bus nach Opfertshofen, in die nordöstlichste Ecke des Kantons Schaffhausen. Vom erhöhten Startplatz aus können wir unsere ganze Rundtour auf dem Kalkrücken des Reiat überblicken. Unter uns liegt das Bibertal, überragt von den uralten Vulkanstummeln des Hegau. Die durchwanderten stattlichen Dörfer besitzen prächtige Riegelbauten und schöne Gärten. Dank Bise scheinen die Rapsfelder bis in weite Ferne leuchtend gelb, die Wälder sind noch in zartem Grün. Unsere Wege liegen hart an der Landesgrenze und sind mit vielen alten Steinen markiert. Nach knapp 3,5 Std. Wanderzeit sitzen wir beim Bier und freuen uns auf die schöne Busfahrt, vorbei am Schloss Herblingen, zurück nach Schaffhausen.